Weit mehr als trist – die Vielseitigkeit der Rollos

Rollos

Nicht nur funktionell sind sie und an fast jedem Fenster vorzufinden. Rollos gehören zu den beliebtesten Möglichkeiten, ein Fenster entweder abzudunkeln oder als Sichtschutz zu fungieren. Und längst sie diese nicht einfach nur weiß oder vergilbt und werden mit einem Seil herauf- oder heruntergelassen. Die Konstruktionen haben sich stark gewandelt und mittlerweile zählen sie auch zu den Design- und Lichtkompositionen in einem Zuhause.

Rollos

Außenjalousie

Sie gehören zu den Modellen, an die vorrangig zuerst gedacht wird, wenn es um dieses Thema geht. Von außen werden sie am Fenster angebracht und mit einem Seilzug im Inneren betätigt. Das Rollo befindet sich in einem separaten Kasten, der entweder von außerhalb sichtbar ist oder in der Wand verbaut. Bei Neubauten findet eher die zweite Variante ihre Verwendung. Dir Jalousien sind nicht mehr nur aus Kunststoff, sondern können zusätzlich beschichtet sein und sogar fast unsichtbar am Fensterrand herauf oder herunter fahren. Und dies meist nur noch durch einen elektrischen Motor.

Weitere Modelle

Sehr häufig werden auch andere Möglichkeiten genutzt, um zum Beispiel in Mietwohnungen Fenster abdunkeln zu können. Dazu zählen Plissees oder Doppelrollos, die vorwiegend aus Stoff hergestellt werden und häufig ohne Bohrungen, sondern durch Klemmen am Fensterrahmen befestigt und einfach wieder abmontiert werden können, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Designs dieser Rollos sind völlig unterschiedlich und ermöglichen einen zusätzlichen dekorativen Zweck im Inneren der Räume. Allerdings können diese Jalousien einen Raum nicht so sehr abdunkeln, wie ein eingebautes Rollo, das keinerlei Licht mehr hindurch lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.