Mediterrane Atmosphäre 

Ein Mandarinenbaum ist ein anmutiger Baum mit einem schönen Kontrast zwischen den frischgrünen Blättern und den leuchtend orangefarbenen Früchten. Die Citrus-Pflanze stammt ursprünglich aus China, ist aber heute auch im Süden Europas verbreitet. Besonders in Spanien und Portugal sind viele Plantagen mit der Citruspflanze zu finden. Mit einem Mandarinenbaum können Sie Ihren Garten oder Innenraum in eine mediterrane Atmosphäre bringen. Außerdem haben das Blatt und die Blüte des Baumes, einen sehr schönen starken Geruch. Der Mandarinenbaum ist ein echter Blickfang, der mehrere Sinne anregt. 

Wachsendes Obst 

Der Mandarinenbaum blüht einmal im Jahr, etwa Ende Mai, Anfang Juni. Wenn der Baum gut gepflegt wird und genügend Wärme und Sonnenlicht erhält, besteht die Chance, dass echte Früchte am Baum wachsen. Die Früchte sind sehr dekorativ und verleihen dem Baum eine besondere Atmosphäre. Außerdem sind diese Früchte nach einem Jahr noch essbar. Allerdings sind diese Früchte viel bitterer und kleiner als die Mandarinen, die man normalerweise im Supermarkt oder Gemüseladen bekommt. 

Im Innen- oder Außenbereich 

Ein Mandarinenbaum kann sowohl drinnen als auch draußen gehalten werden. Es ist jedoch wichtig, dass der Baum genügend Sonnenlicht bekommt. Wenn die Pflanze genügend Licht und Wärme bekommt, ist die Chance, dass die Früchte des Mandarinenbaums wachsen, am größten. Außerdem ist ein Mandarinenbaum nicht winterhart, das heißt, der Baum verträgt keinen Frost. Daher ist es am besten, den Mandarinenbaum im Winter nach drinnen zu bringen. Auch bei starkem Regen und starkem Wind sollten Sie vorsichtig sein. Dies kann dazu führen, dass die Wurzeln faulen und die Blätter beschädigt werden, so dass der Baum nicht mehr optimal wächst. Ein geschützter Platz für den Baum ist daher empfehlenswert. Denken Sie auch daran, dass der Baum bis zu zwei Meter hoch werden kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.