Sedumdach

Ein Sedumdach ist die Schaffung eines Gartens an einem Ort, wo es eigentlich keinen Garten gibt, nämlich auf dem Dach. Jede Jahreszeit zeigen die Pflanzen einen anderen Farbton, dieses überraschende Farbspektakel schafft jedes Mal ein schönes Bild. Die Vegetation wächst auf diesem landschaftlich gestalteten grünen Garten, nicht durch spontane Vernachlässigung als Unkraut, sondern durch die sorgfältige Auswahl einer Pflanzenmasse.

Wie sie anzuwenden ist?

Ein grünes Dach kann auf fast jedem Bauwerk angebracht werden, wie z.B. Ihrem Gartenhaus, Ihrem Anbau oder dem gesamten Haus. Da jedes Dach sehr heiß werden kann, müssen die Pflanzen gegen diese Hitze resistent sein. Die Anwendung auf dem Dach sollte nicht überlastet werden, da dies negative Auswirkungen auf die Konstruktion haben kann. Aus diesem Grund werden hauptsächlich Fettpflanzen, auch Sedum genannt, verwendet. Diese Sukkulenten sind leicht und hitzebeständig. Zusätzlich zum Sedum sind die Dächer oft auch mit Gewürzpflanzen bepflanzt, darunter verschiedene Gräser und Blumen. Begrünte Dächer haben in der Regel eine Größe von einigen zehn Quadratmetern, die jedoch erheblich variieren können. In einigen Großstädten wurden sogar komplette Stadtparks angelegt. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Einkaufszentrum in Rotterdam, das über einen Dachpark von über achtzigtausend Quadratmetern verfügt.

Nachhaltige Investitionen

Ein Sedumdach ist eine sehr grüne, nachhaltige und umweltfreundliche Investition. Es ist die ideale Erweiterung für traditionelle Dachdeckungen, bei denen man an Dachziegel oder Bitumen denken kann. Das Sedum behält das ganze Jahr über seine schöne grüne Farbe. Während der Sommerperiode ziehen blühende Sukkulenten viele Bienen an.

Andere Informationen

In einigen Gemeinden können auch Subventionen gewährt werden, aber dies ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Um sicher zu gehen, nehmen Sie am besten Kontakt mit uns auf oder schauen Sie sich die Website Ihrer Gemeinde an. Auf den regulären Dächern ist es möglich, die begrünten Dächer sporadisch, zweimal im Jahr, zu begehen. Dies geschieht in der Regel nur zu Wartungszwecken. Falls erforderlich, können zwischen den Begrünungen auch Stufenplatten angebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.